Bad Boys 1854

img_8827

 

Die Bad Boys 1854 sind das legendäre Poloteam, das im Bentheimer Polo & Country Club zuhause ist und in Deutschland, Holland und Belgien die Poloplätze unsicher macht. Das “Bad” im Namen bezieht sich natürlich ausschließlich auf den Herkunftsort “Bad Bentheim”…!

Immer in grasgrün unterwegs, spiel ein echter Bad Boy immer um des Sportes willen, nie für das Prestige. Ein Bad Boy spielt fair und schnell und rockt mit genauso viel Passion die Tanzfläche.

Das Polo-Team spielte das erste mal 1992 mit Mathieu van Delden. Seit 2014 spielt auch der Junior Matu van Delden mit. Die Grafschafter Nachrichten haben sogar schon über seine Passion berichtet und schreiben:

“Polo ist „Matus“ Leidenschaft: Sechsmal in der Woche trainiert der 17-Jährige ein bis zwei Stunden mit seinem Pferd „Droga“, einem Vollblüter mit einem argentinischen Criollo-Anteil – das Charakteristikum für gute Polo-Pferde. Dazu kommt fast noch einmal fast die gleiche Zeit für die Pferdepflege hinzu. „Ich reite nur montags nicht. Dann ruhen sich die Pferde bei uns aus. Das ist quasi ihr Sonntag“, berichtet Mathieu, der auch auf dem Hof intensiv mit anpackt.”

Ein Bad Boy kann übrigens auch weiblich sein… The good girls amongst the Bad Boys…

dscn0014

Die Bad Boys in 1998 – Mathieu & Doro van Delden, Michael und Diane Frhr. von Elverfeldt